test
Veranstaltungsanmeldung:
Telefon: 0 81 31/99 68 80 | info(at)dachauer-forum.de
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do 8-12 u. 13-16 Uhr, Mi,Fr 8-12 Uhr
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Dachau

Aktuelles

Besuch in Mindelheim
Termin: Samstag, 21.09.19 um 08.00 Uhr

Treffpunkt 8.00 Uhr S-Bahnhof Hebertshausen
Beginn um 11 Uhr mit einer Stadtführung, Mittagessen, anschließend Besuch des Schwäbischen Krippenmuseums in Mindelheim oder Zeit zur freien Verfügung.

Termin: Samstag, 21.09.2019 um 08.00 Uhr
Ansprechperson: Lieselotte Werner

Abfahrt: S-Bahnhof Hebertshausen, Hebertshausen, D-85241 Hebertshausen

Anmeldung: Georg Werner, Telefon 08139/6298

Alter Israelitischer Friedhof / Rundgang
-AUSGEBUCHT-
Termin: Sonntag, 22.09.19 um 14.00 Uhr

Die Entwicklung der jüdischen Gemeinde in München lässt sich auch an der Geschichte ihrer Friedhöfe nachvollziehen. So zeugen die Grabsteine auf dem alten jüdischen Friedhof vom Aufstieg der Gemeinde im 19. Jahrhundert.
Der im Jahr 1816, kurz nach der Gründung der Israelitischen Kulturgemeinde, eröffnete Ort des "ewigen Lebens" wurde 1908 durch einen weiteren Friedhof im Münchner Norden ergänzt.. Auf dem Gelände befinden sich rund sechstausend Gräber. Die Tore des alten Friedhofs öffnen sich heute nur noch auf Anmeldung.

Termin: Sonntag, 22.09.2019 um 14.00 Uhr
Leitung: Gerd Modert
Leitung: Diakon Klaus Schultz
Ref.: Ellen Presser

Treffpunkt: Alter Israelitischer Friedhof, Thalkirchner Str. 240, D-81371 München

Kooperation: In Kooperation mit der Evang. Versöhnungskirche und Kath. Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau

Anmeldung bis 15.09.2019

Anmeldung: Dachauer Forum, Telefon 08131/99688-0

Zwei Jahre lang hat die Geschichtswerkstatt im Landkreis Dachau über die 50er Jahre geforscht und präsentiert nun ihre Ergebnisse in den folgenden Ausstellungen. Wie ging es den Menschen, nachdem die Trümmer weggeräumt und die Flüchtlinge und Heimatvertriebenen untergebracht waren? Wie erlebten sie das Wirtschaftswunder? Und wie gingen sie mit der nationalsozialistischen Vergangenheit um? In Zeitzeugenberichten, Dokumenten und Objekten wird diese Zeit in ihren vielen Facetten und ihrer Widersprüchlichkeiten dargestellt. Ausstellung 22.09. bis 20.10.2019
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Presse.

Termin: Sonntag, 22.09.2019 um 15.00 Uhr
Leitung: Dr. Annegret Braun, Kulturwissenschaftlerin

Ort: Museum Altomünster, St.-Birgittenhof 6, D-85250 Altomünster

Das neue Programmheft ist da!

Das  neue Programmheft September 2019 bis Juli 2020 ist gerade erschienen und liegt bei allen Sparkassen, Volksbanken, in den Pfarreien und unserer Geschäftsstelle für Sie bereit.
Hier das Programmheft zum Download als Pdf

Aktuelle Broschüren und Arbeitshilfen

„Das Dachauer Forum ist für mich…“
Ein Film zum 50jährigen Jubiläum des Dachauer Forums

Video ansehen

Auf der großen Jubiläumsveranstaltung „Vergangenheit und Zukunft ins Gespräch bringen“ am 15.03.2019 im Ludwig-Thoma-Haus wurde auch der eigens dafür produzierte Jubiläumsfilm „Das Dachauer Forum ist für mich…“ gezeigt. Ein Film, der durch die bewegte Geschichte der katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Dachau führt und das Dachauer Forum mit all seinen Facetten zeigt. Dabei kommen viele Menschen zu Wort, die das Dachauer Forum geprägt haben und die ein Stück ihrer Geschichte mit dem Dachauer Forum erzählen. Der Film wurde produziert von Annemarie Eckardt, pädagogische Mitarbeiterin und Johannes Karl, Künstler. Die Jubiläumsbroschüre, die von Dr. Annegret Braun erstellt wurde ist in der Geschäftsstelle erhältlich.

Video ansehen

Engagieren Sie sich für Bildung 

Derzeit engagieren sich im Landkreis Dachau bereits über 100 Bildungsbeauftragte, um Menschen für Bildungsangebote anzusprechen. Haben Sie Interesse in den Bildungsteams mitzuwirken?

Leitfaden herunterladen 

Übersichtlich: der Newsletter des Dachauer Forums

Newsletter im neuen Design

Wir möchten Ihnen unseren neu gestalteten Newsletter vorstellen. Er erscheint einmal monatlich per E-Mail und informiert Sie über unsere Veranstaltungstipps. Durch das neue Design ist der Newsletter nicht nur informativ, sondern auch übersichtlich und komfortabel zu lesen.

Neugierig? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.