test
Veranstaltungsanmeldung:
Telefon: 0 81 31/99 68 80 | info(at)dachauer-forum.de
Öffnungszeiten: Mo-Do 8-12 u. 13-16 Uhr, Fr 8-12 Uhr
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Dachau
Kemmoden (Lanzenried), Segenskirche Petershausen
Besondere Orte und deren bewegte Geschichte
Termin: Samstag, 02.09.17 um 14.00 Uhr | An der Kirche Kemmoden, Kirchstr. 3

Wir besuchen die älteste evangelische Kirche (1829) in Kemmoden - evtl. auch die Kirche in Lanzenried - und die neue Segenskirche in Petershausen (2016), um mehr über die Geschichte der Protestanten im Landkreis Dachau zu erfahren.

Termin: Samstag, 02.09.2017 um 14.00 Uhr
Ref.: Friedrich Wiesender, Kirchenvorstand evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Kemmoden-Petershausen

Treffpunkt: An der Kirche Kemmoden, Kirchstr. 3, Kirchstr. 3, D-85305 Jetzendorf

Anmeldung: Lieselotte Werner, Telefon 08139 6298

Zwei-Tages-Fahrt in die Wies
Termine: Mittwoch, 04.10.17 um 11.00 Uhr - Donnerstag, 05.10.17 bis 15.00 Uhr | Katholische Landvolkshochschule Wies, Wies 20
Gebühr: 100,00 EUR

Per Bus bzw. PKW machen wir uns auf den Weg zur Kath. Landvolkhochschule Wies, nehmen dort Mittagessen und Kaffee ein und besuchen anschließend die Kirchen in Steingaden und Ilgen, wo uns Organist Caspar Berlinger seine Orgeln vorstellt. Nach dem Abendessen feiern wir Gottesdienst in der Wieskirche mit Orgelführung durch Franz Brannekemper und lassen den Tag im Bierstüberl gemütlich ausklingen. Am zweiten Tag hören wir nach dem Frühstück vom Wallfahrtsreferenten der Wieskirche, Karl Müller-Hindelang einen Vortrag zu "600 Jahre Bruder Klaus". Nach dem Mittagessen besichtigen wir die Klosterkirche in Rottenbuch und treten dann die Heimreise an.

Termine: Mittwoch, 04.10.2017 um 11.00 Uhr - Donnerstag, 05.10.2017 bis 15.00 Uhr
Gebühr: 100,00 EUR
für Unterkunft, Verpflegung und Honorare, evtl. zzgl. Kosten für Bus

Ort: Katholische Landvolkshochschule Wies, Wies 20, Wies 20, D-86989 Steingaden

Kooperation: In Kooperation mit der KLB Dachau

Anmeldung: Lieselotte Werner, Telefon 08139 6298

Ein schwieriges Erbe - Die Reformation und die Juden
Seminartag mit Gottesdienst, Vorträgen und Workshops
Termin: Sonntag, 12.11.17 von 11.00-17.00 Uhr | Gesprächsraum der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 87, Dachau
Gebühr: 15,00 EUR

Wenn es um Juden und das Judentum in der Reformationszeit geht, konzentriert sich die öffentliche Wahrnehmung meist auf einzelne Äußerungen Martin Luthers. Dabei spielt das Thema eine zentrale Rolle in der Theologie des Wittenberger Reformators. Weniger Beachtung finden die Vorstellungen, die andere Reformatoren, wie etwa Phillipp Melanchton oder Martin Bucer, über Juden und das Judentum äußerten. Der Vortrag von Dr. Töllner vergleicht die Positionen verschiedener Reformatoren und untersucht, welche Funktionen die Rede über die "Juden" und das "Judentum" damals hatte. Nach Textarbeit und Mittagessen im Besucherzentrum der Gedenkstätte erläutert Dr. Mensing die Rezeptionsgeschichte der "Judenschriften" v. a. in der evangelischen Kirche im Dritten Reich und welche Schlussfolgerungen wir heute, 500 Jahre nach der Reformation, aus dem Judenbild der Reformatoren ziehen müssen.

Termin: Sonntag, 12.11.2017 von 11.00-17.00 Uhr
Gebühr: 15,00 EUR
Ref.: Dr. Axel Töllner, Beauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern für christlich-jüdischen Dialog
Pfr. Dr. Björn Mensing, Kirchenrat, Theologe und Historiker, Pfarrer an der Versöhnungskirche in Dachau
Leitung: Dr. Claudia Leuser, TAD
Ansprechpartner: Peter Heimann

Ort: Gesprächsraum der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 87, Dachau, AlteRömer Str. 87, D-85221 Dachau

Kooperation: In Kooperation der TAD, Theologische Arbeitsgemeinschaft f. interreligiösen Dialog e. V. mit der Versöhnungskirche Dachau und dem Dachauer Forum e. V.

Anmeldung bis 31.10.2017

Anmeldung: bei Johanna Habermann, Schriftführerin der TAD, Telefon 089/521613 und info@christlich-juedisch.de

Besinnung am Jahresanfang
Termin: Dienstag, 02.01.2018 um 15.00 Uhr | An der Kapelle in Viehhausen, Dachau

Wanderung von Viehhausen nach Pellheim, Vesper, anschließend Einkehr im Gasthaus in Pellheim.

Termin: Dienstag, 02.01.2018 um 15.00 Uhr
Ref.: Susanne Deininger, Pastoralreferentin St. Ursula, Pellheim , Pastoralreferentin

Treffpunkt: An der Kapelle in Viehhausen, Dachau, Viehhausen, D-85221 Dachau

Kooperation: In Kooperation mit der KLB Dachau

Anmeldung: Lieselotte Werner, Telefon 08139 6298

Weitere Veranstaltung: Kehraus am Faschingdienstag
Termin: Dienstag, 13.02.2018 um 14.00 Uhr | Gashaus Kiermair, Arzbach

Wir lassen den Fasching mit Musik, Tanz, Spielen und Geselligkeit ausklingen.

Termin: Dienstag, 13.02.2018 um 14.00 Uhr

Ort: Gashaus Kiermair, Arzbach, D-

Anmeldung: Lieselotte Werner, Telefon 08139 6298

Besuch in Moosburg
"O Heiliger Sankt Kastulus und unsre liabe Frau..."
Termin: Sonntag, 15.07.2018 um 13.00 Uhr | Westportal des St.-Kaustulus-Münsters, Moosburg

Die Stadt Moosburg ist geprägt vom St.-Kastulus-Münster, das im romanischen Stil erbaut wurde. In der zweiten Hälfte des achten Jahrhunderts brachten Mönche die Reliquien des römischen Märtyrers in das damalige Benediktinerkloster. Berühmt ist der Hochaltar vom Bildschnitzer Hans Leinberger. Wir erhalten eine Führung durch das St.-Kastulus-Münster und feiern eine Andacht in der Ursula-Kapelle. Danach ist die Kaffeepause vorgesehen. Mit einem begleiteten Stadtrundgang beschließen wir den Nachmittag.
Parkmöglichkeit: "Auf dem Plan", südlich des Münsters

Termin: Sonntag, 15.07.2018 um 13.00 Uhr
Ref.: Friedrich Wiesender, Kirchenvorstand evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Kemmoden-Petershausen

Treffpunkt: Westportal des St.-Kaustulus-Münsters, Moosburg, Auf dem Plan 3, D-85368 Moosburg

Anmeldung: Lieselotte Werner, Telefon 08139 6298