test
Veranstaltungsanmeldung:
Telefon: 0 81 31/99 68 80 | info(at)dachauer-forum.de
Öffnungszeiten: Mo-Do 8-12 u. 13-16 Uhr, Fr 8-12 Uhr
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Dachau
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | >>

An diesem Abend wird die rechtliche Situation erklärt und eine mögliche Vorgehensweise für Asylbewerber, Helferkreise, Beratungsstellen und behördliche Stellen erörtert.
Wer muss Unterkunftskosten bezahlen, mit und ohne Einkommen, mit und ohne Leistungsbezug, mit und ohne Anerkennung.
Wie werden die Gebühren festgesetzt, Unterkunft, Verpflegung, Energiekosten, Nachforderungen und laufende Gebühren.
Wie ist die Vollstreckung der Gebühren und was können wir in Härtefällen und bei Hilfsbedürfnisse tun. Und was ist mit einem möglichen Rechtsschutz.
Ein/e Vertreter/in des Jobcenters Dachau stellt die Voraussetzungen für eine Übernahme der Gebühren nach dem SGB II durch das Jobcenter bei Personen mit Asylberechtigung, Flüchtlingseigenschaft, subsidiären Schutz oder Abschiebeverbote vor.

Termin: Montag, 31.07.2017 um 19.00 Uhr
Ref.: Rechtsanwältin Petra Haubner, sowie ein/e Vertreter/in Jobcenter Dachau
Leitung: Annerose Stanglmayr, Dachauer Forum
Christine Torghele-Rüf, Caritas Dachau

Ort: Pfarrheim St. Jakob, Pfarrsaal, Pfarrplatz 2, D-85221 Dachau

Kooperation: In Kooperation mit Caritas Dachau und Dachauer Forum

Anmeldung: Dachauer Forum, Telefon 08131/99688-0 oder https://www.dachauer-forum.de/programm/kbw/-/liste/650

Führungen im Augustiner-Chorherrenmuseum
Termin: Sonntag, 10.09.17 um 13.00 Uhr | Augustiner-Chorherren-Museum, Marienplatz 7, 85229 Markt Indersdorf
Gebühr inkl .Eintritt ins Museum: 8,00 EUR

Reihe: Führungen im Augustiner-Chorherrenmuseum

Das neue, im ehemaligen "Mesnerhaus" errichtete Museum, zeigt die wechselvolle Geschichte der Augustiner Chorherren von der Gründung des Stiftes bis zu seiner Aufhebung sowie der nachfolgenden wechselnden Nutzung durch Salesianerinnen, Barmherzige Schwestern und die UNRRA. Treffpunkt am Museumseingang. So 10.09.2017, Tag des offenen Denkmals, Führungsbeginn 13 Uhr. Ab 14 Uhr Führung durch die Sonderausstellung Trachtenschmuck.

Termin: Sonntag, 10.09.2017 um 13.00 Uhr
Gebühr inkl .Eintritt ins Museum: 8,00 EUR
(Eintritt ins Museum enthalten)
Ansprechperson: Dr. Elly Ott

Ort: Augustiner-Chorherren-Museum, Marienplatz 7, 85229 Markt Indersdorf, Marienplatz 7, D-85229 Markt Indersdorf

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich, Informationen bei Dr. Elly Ott, Tel. 08136/7797

Führungen im Augustiner-Chorherrenmuseum
Termin: Sonntag, 10.09.17 um 14.00 Uhr | Augustiner-Chorherren-Museum, Marienplatz 7, 85229 Markt Indersdorf
Gebühr inkl .Eintritt ins Museum: 8,00 EUR

Reihe: Führungen im Augustiner-Chorherrenmuseum

Führung durch die Sonderausstellung Trachtenschmuck.

Termin: Sonntag, 10.09.2017 um 14.00 Uhr
Gebühr inkl .Eintritt ins Museum: 8,00 EUR
(Eintritt ins Museum enthalten)
Ansprechperson: Dr. Elly Ott

Treffpunkt: Augustiner-Chorherren-Museum, Marienplatz 7, 85229 Markt Indersdorf, Marienplatz 7, D-85229 Markt Indersdorf

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich, Informationen bei Dr. Elly Ott, Tel. 08136/7797

Sind wir eine Gesellschaft der Ichlinge, Ego-Shooter oder Autisten? Wenn das so wäre, könnten wir dem Thema Empathie einen Trauergesang hinterherschicken. Denn "sozialer Kitt" ist ohne den Anderen oder die Anderen, ohne ein "Wir" unmöglich. Dieses "Wir" ist lange als traditionelle Gemeinschaft verstanden worden, deshalb wird deren Erosion oft als Verlustgeschichte beschrieben. Entstanden ist aber eine neue Form von Alltagssolidarität, die auf der Basis einer zunehmenden Individualisierung entsteht, die Solidarität nicht zerstört, sondern auf neuer Basis schafft. Die wachsende Zahl engagierter Bürger widerlegt den Diskurs zur Ego-Gesellschaft und auch die aktuelle enorme Hilfsbereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern für die in Deutschland ankommenden Flüchtlinge beweisen eher, dass Empathie und Solidarität in hohem Masse vorhanden sind. Musikalisch umrahmt die Auftaktveranstaltung die Dachauer Musikgruppe Garou mit Constanze Miller, Marcus Steinlechner und Kathrin Krückl.

Termin: Donnerstag, 07.09.2017 von 19.30-21.00 Uhr
Ref.: Prof. Dr. Heiner Keupp
Leitung: Anton Jais, Vorsitzender

Ort: Ludwig-Thoma-Haus, Augsburger Str. 23, D-85221 Dachau

Anmeldung: Dachauer Forum, Telefon 08131 99688-0 oder www.dachauer-forum.de

Die 50er Jahre, das war doch erst - Teil 4
Termin: Freitag, 22.09.17 von 14.00-15.30 Uhr | vor dem Rathaus, Konrad-Adenauer-Str. 2 - 6, Dachau
Termin: Freitag, 22.09.2017 von 14.00-15.30 Uhr
Ref.: Anni Härtl, Dachau

Treffpunkt: vor dem Rathaus, Konrad-Adenauer-Str. 2 - 6, Dachau, Konrad-Adenauer-Str. 2 - 6, D-85221 Dachau

Helles Luijah! Eine unterhaltsame Menschheits-Bier-Geschichte
Termin: Freitag, 22.09.17 um 19.00 Uhr | Pfarrheim Hl. Kreuz, Sudetenlandstr. 67, Dachau
Gebühr: 10,00 EUR

Grad schön ist's, wenn's gärt!, haben sich die ersten Menschen gedacht und die Herrn Götter gute Leut sein lassen. Schließlich ist das Bier nirgendwo anders erfunden worden als im Paradies - Tatsache! Aber noch viel mehr geistig und körperlich Nahrhaftes gibt's aufzutischen vom flüssigsten und tiefgründigsten aller Grundnahrungsmittel. Beispielsweise, warum es das Bier ohne Religion und die Religionen ohne Bier nicht gäb. Warum es schlecht war, wenn den ersten Brauern die Spucke weg blieb, warum die Babylonier schon vor den Bayern die Kellnerin kultisch verehrt oder die Ägypter ihr Bier mit Strohhalm genossen haben.
Das und viel mehr Wissenswertes von A wie Adam bis Z wie Zapfhahn erfahren Sie hier. Oder hätten Sie gewusst, dass die Maßkrüge schon immer heilig waren? Dass das Brot vom Bier und die Olympischen Spiele vom Oktoberfest abstammen, ja sogar das ganze Leben von Anfang an als Kirchweih gedacht war? Wenn nicht, dann sollten Sie dieses bayerisch berauschende Bier-Hochamt unbedingt mitfeiern. Helles Lujah!

Termin: Freitag, 22.09.2017 um 19.00 Uhr
Gebühr: 10,00 EUR
Ref.: Gerald Huber, Journalist und Sprachwissenschaftler

Ort: Pfarrheim Hl. Kreuz, Sudetenlandstr. 67, Dachau, Sudetenlandstr. 67, D-85221 Dachau

Anmeldung: Gabriele Haszprunar, Telefon 08131/26944, Barbara Asselborn, Telefon 08131/20393