test
Veranstaltungsanmeldung:
Telefon: 0 81 31/99 68 80 | info(at)dachauer-forum.de
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do 8-12 u. 13-16 Uhr, Mi,Fr 8-12 Uhr
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Dachau
Österreich 1938 - Republik, Austrofaschismus, NS-Herrschaft; ein Überblick
Termin: Donnerstag, 01.03.2018 um 19.30 Uhr | Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 87, Dachau

2018 jährt sich zum 80. Mal der Tag der Besetzung Österreichs durch das nationalsozialistische Deutschland. Tausende Österreicher wurden ins Konzentrationslager Dachau verschleppt, sie waren dort eine der großen Verfolgtengruppen. Zugleich ist die Geschichte Österreichs in den 1930er Jahren den meisten Deutschen weitgehend unbekannt. Der Referent illustriert Österreichs Weg in den Nationalsozialismus und gibt einen historischen Überblick von der Zeit der Zerstörung der Republik bis zu den Ereignissen im Schicksalsjahr des "Anschlusses" 1938.



Termin: Donnerstag, 01.03.2018 um 19.30 Uhr
Leitung: Gerd Modert, Historiker
Ref.: Dr. Kurt Bauer

Ort: Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 87, Dachau, AlteRömer Str. 87, D-85221 Dachau

Kooperation: In Kooperation mit der Kath. Seelsorge und der Evang. Versöhnungskirche an der KZ-Gedenkstätte Dachau

Anmeldung: Dachauer Forum, Telefon 08131/99688-0 oder info@dachauer-forum.de

Präsentation der neuen Gedächtnisbuch-Biographien
Termin: Donnerstag, 22.03.2018 von 19.30-21.00 Uhr | Klosterkirche Karmel Hl. Blut, Alte Römerstr. 91

Reihe: Namen statt Nummern

Zum 85. Jahrestag der Errichtung des KZ-Dachau stellen Teilnehmer neue Biographien ehemaliger Dachau-Häftlinge vor. Anschließend werden diese in das Gedächtnisbuch aufgenommen.

Termin: Donnerstag, 22.03.2018 von 19.30-21.00 Uhr
Leitung: Sabine Gerhardus, Projektleiterin

Ort: Klosterkirche Karmel Hl. Blut, Alte Römerstr. 91, Alte Römerstr. 91, D-85221 Dachau

Kooperation: In Kooperation mit dem Trägerkreis Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau

Anmeldung: Dachauer Forum, Telefon 08131 99688-0, info@dachauer-forum.de

Kreuzweg in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Termin: Freitag, 23.03.2018 von 16.00-17.00 Uhr | Am Eingang zum Museum der KZ-Gedenkstätte Pater-Roth-Strasse 2 a (über Besucherzentrum)

In sieben Stationen geht der Kreuzweg dem Leidensschicksal einzelner ehemaliger Gefangener des KZ Dachau nach - und setzt es in Beziehung zur Leidensgeschichte Jesu. Im Erinnern und im Gedenken an die Leiden der Opfer wird ihre Würde neu geachtet und dem Glauben und der Hoffnung Ausdruck verliehen, daß die Gerechtigkeit und der Friede Gottes mehr vermögen als die menschliche Vernunft.

Termin: Freitag, 23.03.2018 von 16.00-17.00 Uhr
Leitung: Ludwig Schmidinger, Pastoralreferent

Treffpunkt: Am Eingang zum Museum der KZ-Gedenkstätte Pater-Roth-Strasse 2 a (über Besucherzentrum), Pater-Roth-Str. 2a, D-85221 Dachau

Gedenken an die Opfer des Todesmarsches
Termin: Samstag, 28.04.2018 von 18.00-19.00 Uhr | Theodor-Heuss-Str. (Nähe J.-F.-Kennedy-Platz), Dachau

Zu Tausenden wurden noch in den letzten Tagen vor der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau Häftlinge auf den Todesmarsch geschickt. An sie erinnert das von Hubertus von Pilgrim gestaltete Mahnmal. Dachauer Initiative Mahnmal Todesmarsch.

Termin: Samstag, 28.04.2018 von 18.00-19.00 Uhr
Leitung: Annerose Stanglmayr

Ort: Theodor-Heuss-Str. (Nähe J.-F.-Kennedy-Platz), Dachau, Theodor-Heuss-Str., D-85221 Dachau

Kooperation: Trägerkreis Todesmarschmahnmal Dachau