test
Veranstaltungsanmeldung:
Telefon: 0 81 31/99 68 80 | info(at)dachauer-forum.de
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do 8-12 u. 13-16 Uhr, Mi,Fr 8-12 Uhr
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Dachau
Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus
Zeitzeugengespräch mit Ruth Melcer
Termin: Sonntag, 27.01.2019 um 19.00 Uhr | Ludwig-Thoma-Haus Dachau

Der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz wird in Deutschland seit 1996 als "Tag des Gedenkens für die Opfer des Nationalsozialismus" begangen. In Dachau findet dazu das Zeitzeugengespräch mit Ruth Melcer, die Auschwitz-Birkenau überlebt hat.

Termin: Sonntag, 27.01.2019 um 19.00 Uhr

Treffpunkt: Ludwig-Thoma-Haus Dachau, Augsburger Str. 23, D-85221 Dachau

Kooperation: Trägerkreis NS-Opfer-Gedenktag in Dachau
Transit Belgien
Buchvorstellung: Deutsche und österreichische Künstler im Exil 1933-1945
Termin: Donnerstag, 21.02.2019 um 19.30 Uhr | Stadtbücherei Hauptstelle

1933 begann die Flucht der Schriftsteller, Maler, Schauspieler und Musiker, die wegen ihrer jüdischen Herkunft und ihres politischen Engagements von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. Die ideologische Gleichschaltung des Kunstbetriebs, bei der zahlreiche Werke als "entartet" verboten und zerstört wurden, war für weitere Künstler ein Grund, Deutschland zu verlassen. Für viele war Belgien eine bedeutsame Station. Als die Wehrmacht Belgien im Mai 1940 überfiel, hatten die meisten dieser Künstler das Land bereits wieder verlassen. Der Germanist und Kunsthistoriker Dr. Veit Johannes Schmidinger stellt sein Buch vor, in dem er die bewegenden Lebens- und Exilswege von 15 Künstlerinnen und Künstlern porträtiert.



Termin: Donnerstag, 21.02.2019 um 19.30 Uhr
Leitung: Ludwig Schmidinger, Bischöflicher Beauftragter für KZ-Gedenkstättenarbeit , Pastoralreferent
Ref.: Dr. Veit Johannes Schmidinger, Autor

Ort: Stadtbücherei Hauptstelle, Max-Mannheimer-Platz 3, D-85221 Dachau

Kooperation: In Kooperation mit der Kath. Seelsorge und der Evang. Versöhnungskirche an der KZ-Gedenkstätte Dachau und der Stadtbücherei Dachau
Namen statt Nummern
Präsentation der neuen Gedächtnisbuch-Biographien
Termin: Freitag, 22.03.2019 von 19.30-21.00 Uhr | Klosterkirche Karmel Hl. Blut

Zum 86. Jahrestag der Errichtung des KZ-Dachau stellen Teilnehmer neue Biographien ehemaliger Dachau-Häftlinge vor. Anschließend werden diese in das Gedächtnisbuch aufgenommen.

Termin: Freitag, 22.03.2019 von 19.30-21.00 Uhr
Leitung: Sabine Gerhardus

Ort: Klosterkirche Karmel Hl. Blut, Alte Römerstr. 91, D-85221 Dachau

Kooperation: Trägerkreis Gedächtnisbuch für die Häftlinge des KZ Dachau

Anmeldung: Dachauer Forum, Telefon 08131 99688-0

Ausstellung Georg Scherer
Ein Dachauer Leben - Das Lager und der Landkeis
Termin: Donnerstag, 28.03.2019 um 19.00 Uhr | ASV Dachau, Theatersaal und Foyer

Arbeiter, Sportler, Widerstandskämpfer, KZ-Häftling, Stadtrat, Bürgermeister und Unternehmer: Georg Scherers Leben war geprägt von Armut und Unterdrückung, aber auch von Sportlichkeit, Unternehmergeist und Engagement. Mit "unbestechlichem Gerechtigkeitsgefühl" setzte Scherer sich für den Aufbau der von Kriegszerstörung gezeichneten Stadt und gegen das Verdrängen der NS-Verbrechen ein. Georg Scherers Lebensgeschichte erweitert die Ausstellung Das Lager und der Landkreis.
Ausstellungseröffnung: Do. 28.3.2019, 19.00 Uhr
Ausstellung der Geschichtswerkstatt und des ASV Dachau.
Ausstellungsdauer und Termine entnehmen Sie bitte der Tagespresse, www.dachauer-forum.de und
www.asv-dachau.de.

Termin: Donnerstag, 28.03.2019 um 19.00 Uhr
Ref.: Sabine Gerhardus, Projektleiterin Geschichtswerkstatt

Ort: ASV Dachau, Theatersaal und Foyer, Gröbenriederstr. 21, D-85221 Dachau

Anmeldung: Dachauer Forum, Telefon 08131 99688-0

Gedenken an die Opfer des Todesmarsches
Termin: Samstag, 04.05.19 von 18.00-19.00 Uhr | Theodor-Heuss-Str. (nähe J.-F.-Kennedy-Platz), Dachau

Zu Tausenden wurden noch in den letzten Tagen vor der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau Häftlinge auf den Todesmarsch geschickt. An sie erinnert das von Hubertus von Pilgrim gestaltete Mahnmal. Dachauer Initiative Mahnmal Todesmarsch.
Es spricht Prof. Michael von Cranach und Überlebender des Todesmarsches Abba Naor.

Termin: Samstag, 04.05.2019 von 18.00-19.00 Uhr
Leitung: Annerose Stanglmayr

Ort: Theodor-Heuss-Str. (nähe J.-F.-Kennedy-Platz), Dachau, Theodor-Heuss-Str., D-85221 Dachau

Kooperation: In Kooperation mit dem Trägerkreis Todesmarschmahnmal Dachau

Bildnachweis: ©Peter Ehlert