Gedenkstättenfahrt 2024

Theresienstadt und Lidice, Tschechien 

Gedenkstättenfahrt 2024

Nach der Besetzung der Tschechoslowakei durch die Wehrmacht im März 1939 errichteten die Nationalsozialisten das Protektorat Böhmen und Mähren. Im Juni 1940 wurde die nahe Theresienstadt liegende Kleinen Festung als Gefängnis der Gestapo installiert, wo vor allem politische Gefangene inhaftiert wurden. Die ehem. Garnisonsstadt machten die Deutschen im Oktober 1941 zum Sammel- und Durchgangslager für Juden aus ganz Europa. Theresienstadt wurde in der NS-Propaganda zum Ghetto unter "jüdischer Selbstverwaltung". Die Nationalsozialisten bezeichneten es als "Vorzeigeghetto" und später als "Altersghetto" für Juden aus Europa, darunter befanden sich auch etwa 15.000 Kinder. Ab 1942 begannen dann Deportationen in die Vernichtungslager. Von den etwa 141.000 Menschen, die ab 1941 nach Theresienstadt deportiert wurden, erlebten nur rund 19.000 Menschen die Befreiung durch die Rote Armee am 8. Mai 1945.

Ernst Grube wird uns bei der Fahrt begleiten und für Gespräche zur Verfügung stehen. Er wurde 1945 als Kind von München nach Theresienstadt deportiert.

Als Vergeltung für das Attentat auf den Chef des Reichssicherheitshauptamtes Reinhard Heydrich im Mai 1942 ermordeten die deutschen Besatzer nahezu alle männlichen Einwohner und Kinder des in der Nähe von Prag liegende Dorfes Lidice. Die Frauen wurden in KZs verschleppt und das Dorf vollkommen zerstört. Heute erinnert eine Gedenkstätte an das Verbrechen.

Mit einem Stadtrundgang durch das Jüdische Viertel und die Prager Altstadt wird auch die Möglichkeit bestehen einen kleinen Eindruck dieser europäischen Metropole zu bekommen, wo wir untergebracht sein werden.

Warteliste

Do, 31.10.2024 – So, 03.11.2024

Leitung: Gerd Modert, Dachauer Forum e. V.
Leitung: Diakon Frank Schleicher, Evangelische Versöhnungskirche
Leitung: PR Judith Einsiedel, Katholische Seelsorge
Leitung: Diakon Klaus Schultz

Kooperation: mit der Kath. Seelsorge, der Evang. Versöhnungskirche, der KZ-Gedenkstätte Dachau und der Lagergemeinschaft Dachau

Treffpunkt: Dachauer Busbahnhof, Bahnhofsplatz 1, 85221 Dachau

Gebühr im Einzelzimmer: 430,00 €
Gebühr im Doppelzimmer pro Person: 310,00 €
incl. Busfahrt, Unterkunft Hotel Duo in Prag, einschl. Frühstück und Rundgänge, Stornogebühr ab 12.08.2024, 70 % des Teilnehmerpreises.

Anmeldung: Dachauer Forum

Gedenkstättenfahrt 2024