Im Konflikt mit dem NS-Regime

Unbekannte Schicksale aus dem Diözesanarchiv München 1946 

Im Konflikt mit dem NS-Regime

Im Juli 1946 erhob das Erzbischöfliche Ordinariat München mit Hilfe von Fragebögen die Verfolgung der Geistlichen, antikirchliche Maßnahmen und die Verfolgung katholischer Laien. Die Geistlichen sollten angeben, wer aus ihrem Seelsorgsbezirk von Verfolgung, Sippenhaftung, Zwangssterilisierung oder Ermordung betroffen war. Die Antworten dokumentieren - teils knapp, teils in ausführlichen Schilderungen - zahlreiche Schicksale mutiger Menschen. Der Vortrag stellt diese bisher wenig bekannte Quelle vor.

Plätze frei

Do, 19.01.2023, 19:00 Uhr

Ref.: Dr. Roland Götz, Kirchenhistoriker, stellv. Dirkektor von Archiv und Bibliothek des Erzbistums München und Freising

Kooperation: In Kooperation mit der Kath. Seelsorge und Pfarrverband St. Jakob Dachau

Ort: Pfarrheim St. Jakob, Pfarrsaal, Pfarrplatz 2, 85221 Dachau

gebührenfrei

Anmeldung: Dachauer Forum, Telefon 08131 99688-0 oder info@dachauer-forum.de

Plätze frei
Im Konflikt mit dem NS-Regime