Mein fliegender Teppich des Geistes

Wie sich aus Kindheitserfahrungen eine lebendige Spiritualität weben lässt 

Mein fliegender Teppich des Geistes

Lesung und Gespräch mit der evangelischen Theologin und Autorin Marion Küstenmacher.

„Gott ist uns überhaupt nicht fern, wir leben in ihm. Wir sind mit unserem ganzen Leben und Sein in ihn hinein verwoben. An seinem göttlichen Wesen haben wir teil.“ Paulus, Apg 17,23

„Jeder Mensch ist ein Mystiker!“ postulierte der Psychologe Abraham Maslow. Aber wo liegen die Anfänge? Sind wir alle spirituell von Kindesbeinen an? Ist Spiritualität angeboren, während Religion erlernt wird? Welche Rolle spielt die spirituelle Entwicklungslinie beim „erfolgreichen Altern“? Was ist Selbsttranszendenz, was sind mystische Versenkungszustände? Ein ressourcenorientierter Ansatz mit Einsichten aus Theologie, Psychologie und Mystik macht klar: Unser innerstes Wesen ging seit frühester Kindheit in Resonanz zum Ganzen und erprobte in kleinen kreativen Schritten seine spirituellen Möglichkeiten. Das Buch von Marion Küstenmacher lädt ein, der eigenen spirituellen Biographie nachzuspüren und die Lebensfäden zu entdecken, mit denen der eigene Lebensweg in das Ganze des Kosmos eingewoben ist.
Einlass: 18.30 Uhr

Plätze frei

Do, 17.11.2022, 19:00 – 21:00 Uhr

Ref.: Marion Küstenmacher
Moderator: Dr. Christian Hackbarth-Johnson, Ev. Theologe, Religionswissenschaftler, Meditationslehrer

Kooperation: Dachauer Verein Spiritualität im Dialog e. V.

Ort: Pfarrheim M. Himmelfahrt, Gröbenrieder Str. 13, 85221 Dachau 

Gebühr: 10,00 €
Gebühr ermäßigt für Schüler, Studenten und Azubis: 8,00 €

Anmeldung: www.dachauer-forum.de

Plätze frei
Mein fliegender Teppich des Geistes