MEINE Geschichte?

Identität und nationale Geschichte(n) in der Migrationsgesellschaft 

MEINE Geschichte?

Das Seminar bietet Gelegenheit zum Erzählen, Erkunden und Verstehen der Diversität historischer Traditionen, Symbole, Erzählformen, Rituale und Tabus, die in der Migrationsgesellschaft aufeinandertreffen.
Die Themen der einzelnen Seminarmodule sind:
- Familie, Heimat, Identität(en): Was ist die Geschichte meines Namens? Was sind die kulturellen und nationalen Traditionen, in denen ich mich sehe?
- Identität(en) und Geschichte(n) in der deutschen Vielfaltsgesellschaft: Was ist deutsche Geschichte? Wie wird sie erzählt? Wem gehört diese Geschichte?
- Die Migrationsgesellschaft und die Geschichte des Konzentrationslagers und der KZ-Gedenkstätte Dachau: Vorbereitung des Gedenkstättenrundgangs
- Diskussion von Fragen wie z.B.: Was ist bayrische, deutsche, europäische und globale Geschichte? Wo komme ich dabei vor? Ist das auch meine Geschichte?
- Handlungstraining: Argumente und Wissen gegen rassistische und diskriminierende Meinungen und Vorurteile

Ablauf: Fünf digitale Treffen (jeweils 3 Stunden). Nachdem der geplante Rundgang in der Gedenkstätte coronabedingt nicht stattfinden kann, wird er ebenfalls als Online-Veranstaltung durchgeführt.

Gefördert aus Mitteln des Bayerischen Kultusministeriums und des Bezirks Oberbayerns.

Plätze frei

Fr, 23.04.2021 – Sa, 08.05.2021

5 Termine

Fr, 23.04.2021, 17:00 – 20:00 Uhr
Mo, 26.04.2021, 17:00 – 20:00 Uhr
Do, 29.04.2021, 17:00 – 20:00 Uhr
Mo, 03.05.2021, 17:00 – 20:00 Uhr
Sa, 08.05.2021, 12:00 – 15:00 Uhr

Ref.: Eva Gruberova
Ref.: Viola Bögeholz Rastelli
Ref.: Peter Wolter
Ref.: Dr. Simon Lattke

Online-Angebot

gebührenfrei

Anmeldung: www.dachauer-forum.de

Plätze frei
MEINE Geschichte?