Skandinavische Antworten auf die Herausforderungen globaler Fluchtbewegungen

Die Migrationspolitik Dänemarks, Norwegens und Schwedens im Vergleich 

Skandinavische Antworten auf die Herausforderungen globaler Fluchtbewegungen

Dänemark, Norwegen und Schweden haben trotz vieler politischer Gemeinsamkeiten gänzlich unterschiedliche Ansätze in ihrer Migrations- und Fluechtlingspolitik gewählt. Während Schweden einen liberalen und offenen Umgang mit Einwanderung pflegte, verfolgt Dänemark seit Längerem einen sehr restriktiven Ansatz. Norwegen steht irgendwo zwischen diesen gegensätzlichen Polen. Doch auch Schweden, wo die Integration von Migrant*innen als teils gescheitert gilt, hat insbesondere seine Asylgesetzgebung seit 2016 verschärft und wird dies unter der neuen rechtskonservativen Regierung in noch verstärkter Form tun. Der Vortrag beleuchtet die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Migrations-, Asyl- und Integrationspolitik der drei Länder und fragt mit welchen spezifischen Herausforderungen aber auch Chancen sie konfrontiert sind und was man ggf. von ihnen lernen kann.

Di, 07.02.2023, 19:30 – 21:00 Uhr

Ref.: Dr. Tobias Etzold, Dozent an der Norwegian University of Science and Technology
Leitung: Magdalena Falkenhahn, Referentin für (Inter-)Kulturelle Bildung Domberg Akademie
Leitung: Madeleine Schenk, pädagogische Mitarbeiterin Dachauer Forum

Kooperation: in Kooperation mit Domberg Akademie und KEB München

Online-Angebot

Gebühr: 9,00 €

Anmeldung: info@domberg-akademie.de

Skandinavische Antworten auf die Herausforderungen globaler Fluchtbewegungen