test
Veranstaltungsanmeldung:
Telefon: 0 81 31/99 68 80 | info(at)dachauer-forum.de
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do 8-12 u. 13-16 Uhr, Mi,Fr 8-12 Uhr
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Dachau
<< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | >>
Jarzt, Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
Tag des offenen Denkmals
Termin: Sonntag, 08.09.19 um 14.45 Uhr | Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Jarzt

Reihe: Tag des offenen Denkmals Haimhausen

Der heutige Kirchenbau stammt überwiegend aus der Zeit um 1700, als das Kirchenschiff unter Belassung des gotischen Altarraums und des Turmes neu gebaut und im Laufe der nächsten Jahre barock ausgestattet wurde.
Im Jahr 1929 wurde das Kirchenschiff um knapp 10 Meter verlängert.

Was heute historisch ist, unser Gefallen findet, war zur jeweiligen Zeit einmal modern. Stilbildend, weil es in der Residenz- und Hauptstadt gerade neue Mode war oder weil andere Pfarreien bzw. Herrschaften ihre Kirchen schon im neuen Stil umgestaltet hatten.
Unsere Kirchen sind Gebäude, nicht außerhalb der Zeit und außerhalb der Eitelkeiten der Menschen stehend, doch Glaubensorte, die über Jahrhunderte Menschen und Dörfer geprägt haben und mit denen sich bis heute identifiziert wird (z.B. Glockengeläut, Orte der Feier von Lebenswenden, …)

Termin: Sonntag, 08.09.2019 um 14.45 Uhr
Ansprechperson: Bernhard Skrabal, kath. Pastoralreferent Pfarrei Haimhausen

Ort: Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Jarzt, Kirchberg 12, D-85777 Fahrenzhausen

Großeisenbach, Filialkirche St. Qirin und St. Leonhard
Tag des offenen Denkmals
Termin: Sonntag, 08.09.19 um 15.45 Uhr | Filialkirche St. Quirin und St. Leonhard Großeisenbach

Reihe: Tag des offenen Denkmals Haimhausen

Ein spätromanischer Bau aus der 1.Hälfte des 13.Jh (spätromanisches Rundbogenfries mit zweifachem Deutschem Band und ein zugemauertes schmales Fenster mit tiefer Laibung an der Südwand). In der Zeit um 1685 wurde die Kirche barockisiert und mit neuen Altären ausgestattet. Dabei hat man die großen Fenster ausgebrochen. Den Turm hat man 1882 wegen Baufälligkeit abgetragen.
Was heute historisch ist, unser Gefallen findet, war zur jeweiligen Zeit einmal modern. Stilbildend, weil es in der Residenz- und Hauptstadt gerade neue Mode war oder weil andere Pfarreien bzw. Herrschaften ihre Kirchen schon im neuen Stil umgestaltet hatten.
Unsere Kirchen sind Gebäude, nicht außerhalb der Zeit und außerhalb der Eitelkeiten der Menschen stehend, doch Glaubensorte, die über Jahrhunderte Menschen und Dörfer geprägt haben und mit denen sich bis heute identifiziert wird (z.B. Glockengeläut, Orte der Feier von Lebenswenden, …)

Termin: Sonntag, 08.09.2019 um 15.45 Uhr
Ansprechperson: Bernhard Skrabal, kath. Pastoralreferent Pfarrei Haimhausen

Ort: Filialkirche St. Quirin und St. Leonhard Großeisenbach, St.-Quirin-Straße 16, D-85777 Fahrenzhausen

Haimhausen, Pfarrkirche St. Nikolaus
Tag des offenen Denkmals
Termin: Sonntag, 08.09.19 um 16.30 Uhr | Pfarrkirche St. Nikolaus

Reihe: Tag des offenen Denkmals Haimhausen

Der eingezogene, dreiseitig geschlossene gotische Chor, außen durch einfache Stützpfeiler verstärkt und der untere Teil des 36 m hohen Turms stammen aus der gotischen Zeit um 1450. 1698 wurde das Kirchenschiff im damals modernen barocken Stil mit großen rundbogigen Fenstern neu errichtet. Im 19.Jh. hat man das Kirchenschiff verlängert und unter dem Pflaster des Ganges legten die Schlossherren Butler 1841 eine Familiengruft an. Zur Zeit erfolgt die Generalsanierung unter Herausarbeitung der gotischen und barocken Raumelemente und Ergänzung mit modernen Elementen.
Was heute historisch ist, unser Gefallen findet, war zur jeweiligen Zeit einmal modern. Stilbildend, weil es in der Residenz- und Hauptstadt gerade neue Mode war oder weil andere Pfarreien bzw. Herrschaften ihre Kirchen schon im neuen Stil umgestaltet hatten.
Unsere Kirchen sind Gebäude, nicht außerhalb der Zeit und außerhalb der Eitelkeiten der Menschen stehend, doch Glaubensorte, die über Jahrhunderte Menschen und Dörfer geprägt haben und mit denen sich bis heute identifiziert wird (z.B. Glockengeläut, Orte der Feier von Lebenswenden, …)

Termin: Sonntag, 08.09.2019 um 16.30 Uhr
Ansprechperson: Bernhard Skrabal, kath. Pastoralreferent Pfarrei Haimhausen

Ort: Pfarrkirche St. Nikolaus, Pfarrstr. 1, D-85778 Haimhausen

Widerstand aus dem Glauben, um des Menschen willen
Benefizkonzert
Termin: Sonntag, 08.09.19 um 17.30 Uhr | Pfarrkirche St. Nikolaus

Benefizkonzert mit Porträt von Carl Friedrich Goerdeler (31.7.1884-2.2.1945), geistig-politischer Kopf des Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Cello: Michael Weiß (Mitglied und Vorstand des Münchner Kammerorchesters), Porträt Carl Friedrich Goerdeler: Berthold Goerdeler.Menschen setzten sich durch die Geschichte aus dem Glauben für Menschen ein. Vom Hl. Nikolaus, dem Patron der Pfarrkirche, gibt es überwiegend legendenhafte Erzählungen, wie er zum Wohl von Menschen handelt. Carl Friedrich Goerdeler versuchte konkret gegen das Unrechtsregime der Nazis anzugehen und wurde ermordet.
Veranstalter: Förderverein Pfarrkirche Haimhausen e.V.

Termin: Sonntag, 08.09.2019 um 17.30 Uhr
Eintritt frei. Um Spenden für die Sanierung der Pfarrkirche St. Nikolaus wird gebeten.
Bernhard Skrabal, kath. Pastoralreferent Pfarrei Haimhausen

Ort: Pfarrkirche St. Nikolaus, Pfarrstr. 1, D-85778 Haimhausen

Meditation - Kontemplation
Termine: 15x montags, ab 09.09.19 jeweils 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr | Pfarrheim Mitterndorf

Reihe: Meditation - Kontemplation am Montag

Für Menschen, die Stille und eine geistliche Vertiefung ihres Glaubens suchen:
-Übung der Schweigemeditation, Sitzhaltung und Atem
-Gegenständliche Meditation-Bild und Text
-Erschließung eines Weges in die Tiefen der Seele mit den Meistern der Mystik (Meister Eckhart, Theresa von Avila etc.)
Zeit: September 2019 bis Juli 2020 montags 20.00 - 21.00 Uhr außer Feiertags

Termine: 15x | Montag, 09.09.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 16.09.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 23.09.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 30.09.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 07.10.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 14.10.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 21.10.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 28.10.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 04.11.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 11.11.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 18.11.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 25.11.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 02.12.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 09.12.2019, von 20.00-21.00 Uhr | Montag, 16.12.2019, von 20.00-21.00 Uhr
Information und Kontakt: Jakob Obermeir

Ort: Pfarrheim Mitterndorf, Heinrich-Nicolaus-Str. 5, D-85221 Dachau

Anmeldung: Information und Kontakt: Jakob Obermeir, Telefon 08131/669896

Auftaktveranstaltung
Gute Mythen - schlechte Mythen
Termin: Dienstag, 10.09.19 von 19.30-22.00 Uhr | Adolf-Hölzel-Haus

Die Feindschaft gegenüber Juden gehört leider seit der Antike zur Geschichte Europas. Juden wurden immer wieder als bedrohliche Verschwörer gedeutet, die den Rest der Menschen ins Unglück stürzen wollen. Dr. Michael Blume beschreibt, wie diese antisemitischen Bedrohungsszenarien durch das Aufkommen von Medien wie Buchdruck, Radio, Film und Internet immer wieder verbreitet wurden und wie sie auch im Zeitalter von Social Media wirksam bleiben. Doch der Antisemitismus richtet sich dabei nicht nur gegen Juden, sondern greift häufig auch die gesamte demokratische Gesellschaft und ihre Vertreter an. Deshalb bedarf es auch einer gesamtgesellschaftlichen Anstrengung, sich gegen die erstarkenden Verschwörungsmythen zu stemmen, die nicht nur von einer kleinen Minderheit getragen werden, sondern mittlerweile auch Einzug in Bereiche der Politik halten.

Termin: Dienstag, 10.09.2019 von 19.30-22.00 Uhr
Ref.: Dr. Michael Blume, Religionswissenschaftler und Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg

Ort: Adolf-Hölzel-Haus, Ernst-Reuter-Platz 1, D-85221 Dachau