test
Veranstaltungsanmeldung:
Telefon: 0 81 31/99 68 80 | info(at)dachauer-forum.de
Öffnungszeiten: Mo-Do 8-12 u. 13-16 Uhr, Fr 8-12 Uhr
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Dachau

Teilprojekte der Geschichtswerkstatt

Teilprojekt 1 erfolgreich abgeschlossen!

Lehrgang für Zeitgeschichte
mit Grundkenntnissen zur Zeitgeschichte 1945-1978

Vermittelt wurden das Überblickswissen zur Geschichte im Zeitraum 1945-1978 und methodische Grundfertigkeiten als Basis für eigene Forschungsvorhaben, Archiv-Recherche und Interviews mit Personen zu wichtigen Ereignissen und einschneidenden Erlebnissen in den Nachkriegsjahren. Das Konzept erarbeiteten Prof. Helmut Beilner und Prof. Wilhelm Liebhart. Das Teilprojekt ist erfolgreich abgeschlossen. Teilnehmer des Lehrgangs engagieren sich im Teilprojekt 2 und Teilprojekt 3.

Projektleitung
vhs Karlsfeld, Am Finkenschlag 2

Teilprojekt 2

Nach der Stunde Null - Der Landkreis Dachau 1945-1949

Ausstellungen der Geschichtswerkstatt im Landkreis Dachau (Teilprojekt 2)
Ab 25. Januar 2013 präsentiert die Geschichtswerkstatt im Landkreis Dachau die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit in der Wanderausstellung „Kriegsende und Nachkriegszeit im Landkreis Dachau“. Bilder, Dokumente und Zeitzeugen erzählen davon, wie die Menschen den Einmarsch der Amerikaner und die Entnazifizierung erlebten, welchen Einfluss Flüchtlinge und Vertriebene auf die Dorfgemeinschaft hatten und wie ein neues Gemeindeleben aufgebaut wurde.

35 Personen haben sich zur Erforschung ihrer Gemeindegeschichte im Zeitraum 1945-1949 bereit erklärt. In der ersten Phase heißt das insbesondere Zeitzeugen ausfindig zu machen, zu befragen und persönliche Interviews zu dokumentieren. Gleichzeitig Materialien von Interesse (Briefe, Berichte, Fotos, Dokumente, Gegenstände …) aus der Zeit zu sammeln. Hauptthemen sind unter anderen:

  • Einmarsch der Amerikaner
  • Eingliederung der Heimatvertriebenen
  • Wiederaufbau von gesellschaftspol. Strukturen
  • Normalisierung des Alltagslebens

Die Projektarbeit wird seit 2012 von Dr. Annegret Braun fachkundig begleitet. Wir treffen uns regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Da die Geschichtsforschungen in den einzelnen Gemeinden langfristig angelegt sind, ist jeder regionalhistorisch Interessierte herzlich willkommen, bei uns mitzuarbeiten.

Derzeit werden die Forschungsergebnisse in einer Wanderausstellung in den Gemeinden des Landkreises präsentiert. Eine Zusammenarbeit mit den Schulen im Landkreis ist geplant.

Projektleiterin
Dr. Annegret Braun, annegret_braun(at)t-online.de

Teilprojekt 3

Das Lager und der Landkreis Dachau - Spurensuche mit dem Biographieprojekt

Unter sachkundiger Leitung von Sabine Gerhardus, die sich bereits über 10 Jahre im Projekt „Gedächtnisbuch Dachau“ engagiert, sollen die Namen aller Häftlinge des KZ Dachau, die aus den Gemeinden des Landkreises (in den heutigen Grenzen) stammten, dokumentiert werden. Geschichtsinteressierte Landkreisbewohner sammeln biographische Informationen wie Dokumente, Fotos, Erinnerungen von Angehörigen und erstellen Lebensgeschichten. Aus den gesammelten Arbeiten ist eine Wanderausstellung entstanden. 

In Zusammenarbeit mit dem Josef-Effner-Gymnasium und dem
Ignaz-Taschner-Gymnasium.

Projektleiterin
Sabine Gerhardus, info(at)gedaechtnisbuch.de